Loading...

Unsere Nutzungsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der freundin Verlag GmbH
» eBalance.de Club «
Arabellastr. 23
81925 München
- nachfolgend Anbieter -

Vorbemerkung:

eBalance ist für Kinder und Jugendliche ungeeignet. Um beim eBalance-Programm teilnehmen zu können, muss der Kunde über 18 Jahre alt sein. Mit seiner Teilnahme bei eBalance bestätigt der Kunde, dass er mindestens 18 Jahre alt ist. Die Beratung durch die freundin Verlag GmbH erfolgt unter Berücksichtigung der aktuellen Erkenntnisse auf Basis des Standes von Wissenschaft und Technik, ersetzt jedoch keine medizinische Beratung. Dies gilt insbesondere bei individuellen psychischen oder gesundheitlichen Besonderheiten des Kunden, die nicht offenkundig sind und zu unerwünschten Begleiterscheinungen im Zusammenhang mit den zur Verfügung gestellten Informationen führen können.

Bei der Inanspruchnahme von Leistungen der freundin Verlag GmbH, die der Gewichtsreduktion dienen, übernimmt eBalance keine Garantie dafür, dass der Kunde auch bei Befolgung des für ihn zugeschnittenen Ernährungsplanes sein Körpergewicht tatsächlich reduziert.

eBalance wurde von Ärzten und qualifizierten ErnährungsberaterInnen entwickelt, ist aber keine medizinische Organisation. Die Mitarbeiter von eBalance geben Ihnen weder medizinische Ratschläge noch Diagnosen. eBalance kann Sie ausschließlich mit Ratschlägen und Tipps für die Reduktion Ihres Gewichts beraten. Alle Informationen von eBalance dürfen in keiner Weise als Ersatz für ärztliche Ratschläge, Diagnosen und Therapien, wie sie von einem Arzt gegeben werden, betrachtet werden. Sollten Sie untergewichtig (BMI unter 18), krank sein, Diabetes 1 oder 2, eine Fructosemalasorbtion oder Milcheiweißallergie haben, können wir Sie als Teilnehmer bei eBalance nicht aufnehmen und betreuen. Schwangere und stillende Mütter sind ebenfalls von der Teilnahme ausgeschlossen. Bei einer Laktoseintoleranz können Sie am Programm teilnehmen.

Sollten Sie wegen Ihres Gewichts in ärztlicher Behandlung sein, sollte Ihnen ein Arzt bereits eine bestimmte Diät empfohlen haben, oder sollten Sie aufgrund einer Krankheit vom Arzt verschriebene Medikamente einnehmen, dann sollten Sie vorher zwingend mit Ihrem Arzt über eine Teilnahme bei eBalance sprechen. Sollte Ihr Gesundheitszustand keine Gewichtsreduktion erlauben, sollten Sie auf eine Teilnahme verzichten. Wenn Sie unter einer Krankheit leiden oder gelitten haben, die eine Gewichtsreduktion als unratsam erscheinen lässt, sollte Ihr Arzt über eine Teilnahme bei eBalance entscheiden. Konsultieren Sie in diesen Fällen Ihren Arzt, bevor Sie mit der Gewichtsreduktion beginnen.

1. Vertragsgegenstand

  1. Der Anbieter betreibt unter www.eBalance.de eine Plattform rund um das Thema Ernährung und Fitness, im Folgenden eBalance genannt. Vertragsgegenstand ist die Erbringung einer Online-Dienstleistung. Diese beinhaltet das zur Verfügung stellen von Informationen rund um das Thema Ernährung und Fitness sowie auf den einzelnen Nutzer individuell abgestimmte Ernährungs-, Diät- oder Trainingspläne. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, weitere Serviceleistungen von eBalance, wie zum Beispiel Chat oder individuelle Beratung, in Anspruch zu nehmen.
  2. Für die Nutzung bestimmter Funktionen und Informationen der Website www.eBalance.de ist eine vorherige kostenfreie Registrierung durch den Kunden notwendig. Individuelle Leistungen und Beratungen sind teilweise kostenpflichtig. Der genaue Umfang der Leistungen und Kosten richten sich nach der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Leistungs- und Preisübersicht.

2. Vertragsschluss

  1. Der Kunde kann sich auf der Website des Anbieters registrieren. Nach Abschluss der Registrierung erhält der Kunde per E-Mail eine Bestätigung der Anmeldung. Mit dieser Bestätigungsmail kommt ein Nutzungsvertrag zwischen Anbieter und Kunden zustande.
  2. Ein genereller Anspruch auf Nutzung der Dienste des Anbieters besteht nicht. Der Anbieter behält sich vor, den Vertragsschluss mit Nutzern ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

3. Kosten, Zahlung

  1. Die Nutzung bestimmter Inhalte, Funktionen und Leistungen von eBalance ist kostenpflichtig. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses auf der Preisübersicht des Anbieters benannten Preise. Die auf der Website benannten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
  2. Auf der Seite Preise & Zahlungsmöglichkeiten finden Sie zudem Informationen zu den jeweils angebotenen Zahlungsmöglichkeiten.
  3. Kosten, die dem Anbieter durch Rückbuchungen aufgrund unzureichender Kontodeckung oder der Angabe falscher Kontodaten entstehen, sind vom Kunden zu erstatten, soweit den Kunden ein Verschulden trifft. Die Ausübung des gesetzlichen Widerrufsrechts berechtigt den Kunden nicht, im Wege des Bankeinzugs gezahlte Beträge durch die Bank zurückbuchen zu lassen. Die hierdurch entstehenden Kosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt.
  4. Bei mangelnder Kontodeckung, bei Widerruf der Einzugsermächtigung, bei einer Rücklastschrift oder auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden kann eBalance die Inkassoart auf Rechnungszahler umstellen. Auf Grund des höheren Aufwands werden dem Kunden als Rechnungszahler zusätzliche Kosten in Höhe von € 5,00 (inkl. MwSt.) pro Rechnungsstellung berechnet. Es bleibt dem Kunden vorbehalten, geringere Kosten nachzuweisen. Die Rückumstellung von Rechnungszahler auf Lastschriftzahler erfolgt nur nach schriftlichem Antrag.

4. Verzug, Aufrechnung

  1. Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, ist der Anbieter berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu fordern. Für den Fall, dass ein höherer Verzugsschaden geltend gemacht wird, hat der Kunde die Möglichkeit nachzuweisen, dass der geltend gemachte Verzugsschaden überhaupt nicht oder in zumindest wesentlich niedrigerer Höhe angefallen ist.
  2. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur dann zu, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

5. Vertragslaufzeit und Kündigung

  1. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Laufzeit des Vertrages richtet sich nach dem vom Kunden gewählten Abrechnungszeitraum (Mindestlaufzeit). Kostenlose Aktionsmonate fallen nicht in die Mindestlaufzeit eines Vertrages. Der Vertrag verlängert sich jeweils um einen weiteren Abrechnungszeitraum, wenn der Vertrag nicht rechtzeitig gekündigt wird.
  2. Der Kunde kann den Vertrag jederzeit mit einer Frist von 5 Werktagen zum Ende des gewählten Abrechnungszeitraums kündigen. Die Kündigung kann ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, e-Mail) erfolgen.
  3. Das Recht zur Kündigung aus besonderem Grund bleibt für beide Seiten unberührt. Für den Anbieter liegt ein Recht zur Kündigung aus besonderem Grund insbesondere bei einem Verstoß des Kunden gegen Nr. 7 dieser Nutzungsbedingungen vor.

6. Pflichten des Kunden

  1. Der Kunde ist verpflichtet, die persönlichen Zugangsdaten zu seinem persönlichen Bereich vertraulich zu behandeln. Dem Kunden ist es insbesondere untersagt, diese Zugangsdaten Dritten zur Verfügung zu stellen.
  2. Der Kunde wird dem Anbieter unverzüglich den Verlust seines Kennwortes oder die missbräuchliche Verwendung seiner Daten durch Dritte anzeigen, damit der Zugang zu seinem persönlichen Bereich durch den Anbieter gesperrt werden kann.

7. Verbotene Inhalte

  1. Der Nutzer verpflichtet sich, die Website des Anbieters nicht zur Verbreitung rechtswidriger Inhalte zu verwenden. Der Nutzer versichert, dass er keine Inhalte postet, deren Veröffentlichung gegen geltendes Recht verstößt oder die Rechte Dritter beeinträchtigt.
  2. Dies betrifft insbesondere folgende Inhalte, wobei die Aufzählung nicht abschließend ist:
    • Beiträge mit pornographischen oder jugendgefährdenden Inhalten
    • Beiträge mit volksverhetzenden Inhalten oder Inhalten verfassungsfeindlicher Organisationen
    • Inhalte, deren Verwertung und öffentliche Wiedergabe Urheberrechte, Leistungsschutzrechte oder gewerbliche Schutzrechte (Markenrechte, Geschmacks- und Gebrauchsmuster) verletzen
    • Fotos, die das Recht Dritter am eigenen Bild, Namens- oder Persönlichkeitsrechte verletzen
    • unsachliche Schmähkritik, Beleidigungen
    • Werbung für illegale Inhalte wie Software-Cracks, Seriennummern, Downloadquellen oder Anleitungen zur Verwendung illegaler Software
    • ausführbare Programme, die Viren oder Trojaner enthalten
  3. Das Einstellen von Werbemedien - gleich in welchem Format - ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung des Anbieters zulässig.
  4. eBalance weist alle Kunden darauf hin, dass Kochrezepte urheberrechtlichen Schutz genießen können. Fotografien sind auf jeden Fall urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Zustimmung des Rechteinhabers keinesfalls übernommen werden. Für alle Rezepte und sonstigen Inhalte, die Kunden bei eBalance hochladen, liegt die Verantwortung im urheberrechtlichen Sinne beim jeweiligen Kunden. Jeder Kunde soll sich daher vergewissern, dass er durch das Einstellen von Rezepten und sonstigen Inhalten bei eBalance keine Rechte Dritter verletzt.

8. Sperrung von Beiträgen, Ausschluss von Nutzern

  1. Soweit konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass ein Nutzer die Seiten des Anbieters entgegen Nr.7 dieser Nutzungsbedingungen oder sonst für die Verbreitung rechtswidriger Inhalte, insbesondere der Veröffentlichung von Inhalten unter Verstoß gegen Rechte Dritter, nutzt oder die veröffentlichten Inhalte die Rechte Dritte verletzen, ist der Anbieter berechtigt, den Zugriff auf diese Inhalte durch geeignete Maßnahmen zu sperren.
  2. Der Anbieter ist berechtigt, Kunden bei einem Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen dauerhaft von der Nutzung auszuschließen. Die berechtigten Interessen des Kunden werden hierbei berücksichtigt, insbesondere die Frage, ob ein Verschulden des Kunden vorliegt.
  3. Soweit ein Kunde von der Nutzung der Website ausgeschlossen wurde, ist es ihm untersagt, sich erneut anzumelden, gleich unter welchem Namen dies geschieht.
  4. Die Möglichkeit der strafrechtlichen Verfolgung von Rechtsverstößen bleibt hiervon unberührt. Im Rahmen der bestehenden gesetzlichen Vorschriften ist der Anbieter verpflichtet, Strafverfolgungsbehörden und Gerichten die notwendigen Daten zu Zwecken der Strafverfolgung zur Verfügung zu stellen.

9. Haftung für fremde und verlinkte Inhalte

Der Anbieter ist nach den gesetzlichen Vorschriften der §§ 8 bis 10 TMG nicht verpflichtet und auch nicht in der Lage, die Rechtmäßigkeit der von Nutzern hochgeladenen oder publizierten Inhalten umfassend zu prüfen, zu überwachen und/oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Das gleiche gilt, wenn und soweit von den Angeboten des Anbieters auf Websites Dritter verlinkt oder verwiesen wird. Der Anbieter macht sich die von Nutzern hochgeladenen oder publizierten Inhalte sowie die auf den Websites Dritter liegenden, durch Link verknüpften Inhalte nicht zu Eigen. Der Anbieter steht nicht dafür ein, dass diese Inhalte rechtmäßig, korrekt, aktuell und/oder vollständig sind. Sie haftet nicht für Schäden, die durch oder aufgrund der Nutzung dieser Inhalte entstehen.

10. Kenntnis von rechtsverletzenden fremden oder verlinkten Inhalten

Wenn der Anbieter Hinweise auf Gesetzesverstöße oder Rechtsverletzungen durch fremde oder verlinkte Inhalte erhält, wird er die entsprechenden Inhalte, soweit er gesetzlich hierzu verpflichtet ist, prüfen und erforderlichenfalls sperren. Der Anbieter haftet für fremde Inhalte i.S.d. §§ 8 bis 10 TMG frühestens ab dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung von einer konkreten, eindeutig erkennbaren Rechtsverletzung. 

11. Allgemeine Haftungsbeschränkung

Der Anbieter haftet bei vertraglichen oder außervertraglichen Ansprüchen nur für Schäden durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nur, wenn eine für die Erreichung des Vertragszwecks wesentliche Vertragspflicht durch den Anbieter verletzt wurde; in diesem Fall ist die Haftung begrenzt auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren vertragstypischen Schaden. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, im Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes sowie im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien.

12. Erfüllungsgehilfen und gesetzliche Vertreter

Die vorstehenden Haftungsregelungen gelten entsprechend für die Haftung des Anbieters bei Pflichtverletzungen seiner gesetzlichen Vertreter, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen.

13. Datenschutz

Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Eine Weitergabe Ihrer Daten ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung erfolgt nicht bzw. nur im Rahmen der notwendigen Abwicklung des Vertrages. Einzelheiten zum Thema Umgang mit Ihren Daten regelt unsere Datenschutzerklärung.

14. Änderungen des Vertrages

Der Anbieter ist berechtigt, die Vertragsbedingungen jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise zu ändern. Die geänderten Vertragsbedingungen werden dem Kunden unter Hervorhebung der Änderungen übermittelt. Der Kunde kann der Änderung der AGB binnen 3 Wochen widersprechen. Der Anbieter wird den Kunden zu Beginn der Frist auf die rechtlichen Folgen gesondert hinweisen.

15. Anwendbares Recht, Gerichtsstand

  1. Anwendbar ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UNKaufrechts, soweit diese Rechtswahl nicht dazu führt, dass ein Verbraucher hierdurch zwingenden verbraucherschützenden Normen entzogen wird.
  2. Sind die Vertragsparteien Kaufleute, ist das Gericht an unserem Sitz in Berlin zuständig, sofern nicht für die Streitigkeit ein ausschließlicher Gerichtsstand begründet ist. Dies gilt auch, wenn der Kunde keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union hat.

16. Schlussbestimmung

Soweit eine Bestimmung dieses Vertrages ungültig oder undurchsetzbar ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt.

Stand der Vertragsbedingungen: 11. April 2012
freundin Verlag GmbH, München